MovirWelt

Movirwelt (Mobile virtuelle Welten) war ein studentisches Bachelor-Projekt des hochschulübergreifenden Studiengangs Digitale Medien. Über ein Jahr lang entwickelten 20 Studenten ein mobiles Multiplayer Augmented Reality (AR)-Spiel namens VirtualMe für moderne Smartphone mit Android Betriebssystem.

Bei VirtualMe kann der Spieler einen dreidimensionalen Avatar durch das Kombinieren vordefinierter Körperteile wie beispielsweise Kopf, Torso und Beine. Die Avatare können durch das Kämpfen gegen andere in einer AR-Kampfarena verbessert werden. Beim Kämpfen wird der Charakter mit Hilfe von Touch-Gesten gesteuert. Tippen auf den Bildschirm lässt den Charakter zu der entsprechenden Position in der virtuellen Welt laufen. Angriffe können mit Software-Buttons auf dem Display initiiert werden.

Während der Spielentwicklung stellte sich heraus, dass die Entwicklung von Steuerungskonzepten für virtuelle Charaktere in mobilen AR-Spielen eine Herausforderung ist, da der Spieler die AR-Welt stets im Blick haben muss. Als Konsequenz wurden verschiedenen Interaktionskonzepte mit Hardware- und Software-Buttons sowie Sensoreingaben entwickelt.

Aktuell werden die unterschiedlichen Steuerungskonzepte im Rahmen einer Bachelor-Arbeit implementiert und evaluiert.

Publikationen

Frederic Pollmann, Dirk Wenig, Mareike Picklum und Rainer Malaka (2013). Evaluation of Interaction Methods for a Real-Time Augmented Reality Game. In ICEC 2013: Proceedings of the 12th International Conference on Entertainment Computing, Springer Berlin / Heidelberg, Berlin, Heidelberg. (wird erscheinen)

Mareike Picklum, Georg Modzelewski, Susanne Knoop, Toke Lichtenberg, Philipp Dittmann, Tammo Böhme, Volker Fehn, Christian John, Johannes Kenkel, Philipp Krieter, Patrick Niethen, Nicole Pampuch, Marcel Schnelle, Yvonne Schwarte, Sanja Stark, Alexander Steenbergen, Malte Stehr, Henning Wielenberg, Merve Yildirim, Can Yüzüncü, Frederic Pollmann, Dirk Wenig und Rainer Malaka (2012). Player Control in a Real-Time Mobile Augmented Reality Game. In M. Herrlich, R. Malaka und M. Masuch (Hrsg.), ICEC 2012: Proceedings of the 11th International Conference on Entertainment Computing, Ausgabe 7522 von Lecture Notes in Computer Science, S. 393–396, Springer Berlin / Heidelberg, Berlin, Heidelberg. [Poster als PDF herunterladen] [Publikation bei SpringerLink]

Kontakt

https://movir.informatik.uni-bremen.de/