Mixed Reality Table

Der Bremer mrT (Mixed Reality Table) ist ein multitouchfähiger Projektionstisch, der zur Erforschung neuer Interaktionskonzepte eingesetzt wird.

Der von der AG Digitale Medien entwickelte Tisch ist eine komplexe Konstruktion, in der bewährte und neue Konzepte verbunden wurden. Eine Bildiagonale von 130 cm (51,3 Zoll) mit Full-HD Auflösung ist so derzeit in keinem anderen Tisch zu finden. Dank eines aufwändigen Spiegelsystems ist die Darstellung verzerrungsfrei ohne auf verlustbehaftete Bildkorrektur zurückgreifen zu müssen. Details zum Aufbau finden sich in einer FotostreckePlänen und einem Artikel in der AHCI.

Der Tisch eröffnet spannende Forschungsfelder; es gilt unter anderem, Perspektiven für neuartige Anwendungen, die von mehreren Personen gleichzeitig bedient werden können, zu ergründen. Für die Verwendung dieser Anwendungen sollen sowohl Berührungen und Gesten der Benutzer als auch be-greifbare Objekte auf dem Tisch in die Interaktion mit eingebunden werden können. Eine innovative Erweiterung für eine bessere Zuordnung von Händen und Nutzern ist das weiter unten beschriebene 'Seitenlinienorgan'.

Als Bestandteil interaktiver Umgebungen und im Zusammenspiel mit mobilen Geräten ist der mrT auch ein Element der Forschung im Bereich ubiquitärer Dienste und als interaktives Möbel z. B. für das Projekt Embodied Interaction aus dem Forschungsgebiet Interaktion geeignet.

Als Softwareplattform kommt teilweise freie Software kombiniert und ergänzt mit eigenen Entwicklungen zum Einsatz. Die AG Digitale Medien unterstützt die Weiterentwicklung offener Protokolle, wie z.B. das TUIO-Protokoll, in diesem Bereich.

Siehe auch unsere aktuelle Pressemitteilung und den mrT Thread bei der NUI-Group.

Nutzererkennung für einen Multitouchtable mittels Näherungssensoren

Wenn mehrere Nutzer gleichzeitig an einem Multitouchtable um den Tisch herum interagieren, wird die Objekt-Orientierung auf der Oberfläche (beispielsweise von Text) zu einem Problem. Wir begegnen diesem, indem wir eine Technik einsetzen, die die Position von Nutzern um den Tisch herum erkennt. Wir überlegen, welche Sensoren und welche Algorithmen dafür vorzugsweise eingesetzt werden und besprechen die Vorzüge der vorgeschlagenen Sensoren ebenso wie mögliche Anwendungsszenarien.

Benjamin Walther-Franks et al. (2008), User Detection for a Multi-touch Table via Proximity Sensors, IEEE Tabletops and Interactive Surfaces 2008
Position Paper [.pdf]
Poster [.pdf]

Anwendungen

An der AG Digitale Medien erforschen wir unter anderem Anwendungen aus den Bereichen 3D Modellierung und Animation.

Ansprechpartner

Zum Thema Hardware: Jens Teichert

Zum Thema Software: Marc Herrlich, Benjamin Walther-Franks