Abtauchen in virtuelle Welten: Interaktionsdesign-Forschung für die Virtual Reality

| 26.02.2019

In den letzten Jahren erfährt Virtual Reality (VR) einen Hype. Die Wissenschaft beschäftigt sich bereits seit über fünfzig Jahren mit der Computersimulation virtueller Welten. Jedoch haben wir erst jetzt den Punkt erreicht, an dem die Technik so weit fortgeschritten ist, dass wir glaubwürdige 360°-Szenen in Echtzeit darstellen können. Damit erobert VR die Wohnzimmer, wird im Arbeitsalltag eingesetzt und ist in Spielhallen zu finden.

Im Digital Media Lab der Universität Bremen wird erforscht, wie wir uns zukünftig in VR bewegen, verhalten und miteinander interagieren können. Michael Bonfert lädt uns zu einem Vortrag in das Lab ein, bei dem wir einen Einblick in die VR-Forschung, die Mensch-Computer-Interaktion als wissenschaftliche Disziplin sowie aktuelle Studien aus diesen Bereichen bekommen - darunter Präsentationen von zwei Papern, die dieses Jahr bei den renommierten Konferenzen CHI'19 und IEEE VR'19 vorgestellt werden.

Im Anschluss werden wir Gelegenheit haben, die Technologie selbst auszuprobieren. Uns stehen mehrere VR-Systeme zur Verfügung, mit denen wir den Nachmittag spielend und entdeckend ausklingen lassen können. Auch für neugierige Fragen wird es viel Raum geben.

Vortragende:
Michael Bonfert, Doktorand am Digital Media Lab
Peter Schulz, Graduierter Masterstudent des Digital Media Lab

Sonntag, 17. März 2019 um 15:00 Uhr
Universität Bremen, Digital Media Lab, Gebäude MZH, 5. Ebene, Raum 5300

Anmeldung unter https://db.mensa.de/buchen?mpn=Events&eid=3737106700002 oder an michael.bonfert@mensa.de

« zurück zu den News / back to the news »